Zweiter Heimsieg brachte Platz 1
13.11.

Am Sonntag trafen die Niederfeller Damen in ihrem zweiten Heimspiel auf den FV aus Rübenach. Durch eine geschlossene Mannschaftsleistung bestimmte der VfR im Laufe der 90 Minuten immer mehr das Spielgeschehen. Der FV Rübenach durfte niemals unterschätzt werden, denn die Stürmerinnen tauchten das ein oder andere Mal vor dem Niederfeller 16er auf, scheiterten jedoch entweder an der Abwehr oder an Torfrau Lisa Bockshammer. Der VfR wollte die Führung, traf aber zunächst nur Pfosten oder Latte. In der 32. Minute war es soweit: Madeleine Haase sah Lisa Mangels und flankte vors Tor. Ehe die Rübenacher Torfrau Marianna Bechler zugreifen konnte, schob sich Lisa Mangels dazwischen und drückte den Ball mit dem Knie über die Torlinie zum verdienten 1:0. Dies war der erste Streich; der zweite folgte in der 43. Minute. Dieses Mal war es Svenja Nickenig, die Lisa Mangels ins Licht rückte. 2:0, so ging es in die Pause. Nach der Pause ging es weiter. Schöne Pässe und Spielzüge sorgten immer wieder dafür, dass der Ball aus der eigenen Spielhälfte vors Tor des FV Rübenach gelangte. In der 65. Minute schoss Lisa Mangels nach einer Vorlage von Madeleine Haase ihr drittes Tor. Anne Neeb kam in der 70. Minute für Svenja Nickenig, und fünf Minuten später war es Rebecca Morbach für Jessica Kneip, die neu ins Spiel kam. Franziska Becker bereitete in der 80. Minute Lisa Mangels Tor Nr. 4 vor. Nun durfte sich die Torschützin ausruhen. Für sie kam noch Nadine Spormann ins Spiel. Bei diesem 4:0 blieb es; die Damen des VfR Niederfell hatten ihr zweites Heimspiel gewonnen und übernahmen damit Platz 1.

Fazit: Große Klasse Mädels, ihr machtet da weiter, wo ihr in der zweiten Halbzeit auf der Insel Niederwerth angefangen habt. Bis zum Schluss wurde gekämpft und wie im Spiel gegen Baar sahen wir ein super Spiel. Es war eine wahre Pracht euch hierbei zuzugucken.

Werde Mitglied beim VfR!

0 26 07 / 18 21