Zum 3. Mal: Gegner schießt doppelt so viele Tore wie AH des VfR!
09.09.

VfR Niederfell 1949 e.V.

Alte Herren:

SV Moselkern – VfR Ü 40 6:3 (1:1)
Torreiches Spiel im Elzbachtal-Stadion in Moselkern am 07.09.2016!

Wie schon in Kesselheim, so zeigten die Alten Herren des VfR auch in Moselkern eine durchaus ansprechend Leistung: Allerdings: Bei drei eigenen Treffer hätte durchaus etwas Zählbares herausspringen können.
Von Beginn an zeigten beide Mannschaften ein munteres Spiel, bei dem es hin und her ging. Chancen waren auf beiden Seiten vorhanden, besonders nach 17 Minuten bei einem Lattenschuss von Frank Kastor. Das erste Tor gelang allerdings den Gastgebern, die nach 24 Spielminuten mit einem Schuss ins kurze Eck erfolgreich waren. Nicht gerade clever stellte sich der VfR nach einer guten halben Stunde an. Aus einem Freistoß für Niederfell gab seinen Konter für die Gastgeber, den diese zum 2:0 abschlossen. Wenig später gab es fast eine Kopie der Situation vor dem 2:0, doch diesmal konnte man ein weiteres Tor verhindern. Frei nach dem Motto alle guten Dinge sind drei gab es nach einem weiteren Freistoß den Anschlusstreffer zum 1:2, als Lars Gandert diesen gekonnt verwandelte. Und dies war auch der Pausenstand.
Mit Beginn der 2. Spielhälfte hatte der VfR durch Frank Kastor die große Chance zum 2:2, als er allein auf das Moselkerner Tor zustürmte, doch leider wurde er noch gebremst. 2 Minuten später ließ sich ein Moselkerner Stürmer nach einem Ballverlust im Mittelfeld allerdings nicht mehr bremsen und konnte für seine Mannschaft auf 3:1 erhöhen. Als es dann nach 47 Spielminuten nach einem Kopfballtreffer sogar 4:1 stand, war diese Partie entschieden. Moselkern machte nun weiter Druck. Trotzdem konnte Lars Gandert nach 55 Spielminuten aus genau 32,47 Metern auf 2:4 verkürzen. Und es ging weiter mit Toren in der Schlussphase dieser Partie. Zuerst war Moselkern dank eines Schusses aus gut 20 Metern mit dem 5:2 dran. Dann irritierte Frank Kastor den Torwart der Gastgeber beim Abschlag. Der erst kurz vorher eingewechselte Michael Wolff bekam den Ball, sagte Danke und verkürzte auf 3:5. Mit einem Freistoßtor zum 6:3 beendete dann Moselkern diese durchaus interessante und faire Partie.
Fazit: Der VfR zeigte ein sehr gutes Spiel mit vielen Torchancen und hätte ein Unentschieden sicherlich verdient gehabt. Aber die Gastgeber hatten an diesem Abend die besseren Torabschlüsse. Und: Der VfR konnte seine Serie halten, denn nach Nörtershausen (1:2) und Kesselheim (2:4) konnte auch Moselkern doppelt so viele Tore erzielen wie der VfR.
Der VfR spielte mit: Bernd Schmitt, Frank Barth, (Joachim Meidt), Norbert Escher (Heribert Becker), Gerd Höfer, Walter Rüdell, Marco Nelles (Michael Wolff), Lothar Künster, Chrisi Schwank, Sascha Meidt (Martin Schwank), Frank Kastor, Lars Gandert.
Hier die nächsten Spiele der Alten Herren:
Mittwoch, 14.09., 19.30 Uhr: VfR – SV Waldesch
Donnerstag, 22.09., 19.30 Uhr: VfR in TV Kruft
Mittwoch, 28.09., 19.00 Uhr: VfR – SV Mertloch

Mehr steht unter www.vfr-niederfell.de.

Werde Mitglied beim VfR!

0 26 07 / 18 21