VfR beendet Spieljahr 2018 mit einem Sieg!
08.11.

Alte Herren:

VfR Ü 40 – DJK Plaidt 3:0 (2:0)
Spieljahr 2018 endet mit einem klaren Sieg!

Im letzten Spiel des Jahres 2018 gelang der Alten Herren des VfR ein hochverdienter Erfolg gegen den Gast aus Plaidt. Das Spiel war gerade einmal 2 Minuten alt, das schoss Dennis Müller, wie er selbst sagte, ohne zu überlegen, auf das gegnerische Tor. Und das war nicht die schlechteste Idee, denn der Ball landete genau im Winkel zum 1:0 für den VfR. Danach hatte der Gastgeber gefühlte 80 % Ballbesitz, doch nach vorne fehlte der letzte entscheidende Pass. Aber die wenigen Konter von Plaidt waren auch nicht ungefährlich. In der 24. Spielminute fiel dann fast schon die Vorentscheidung in dieser Partie. Und diese Minute zeigte, wie der Fußball manchmal so ist. Die Gäste scheiterten mit einem Kopfball an der Latte des VfR-Tores. Den zurückspringenden Ball übernahm Stefan Mohr, der ein tolles Solo startete und den Ball im Tor versenkte. So stand es statt eines möglichen 1:1 zur Pause 2:0 für den VfR
Auch in die 2. Halbzeit startete der VfR stark. Wieder waren erst 2 Minuten gespielt, da verhinderten nach tollem Pass von Lars Gandert nur die schlecht eingestellten Layer Füße das 3:0. Und eine Minute später war es Lars selbst, der mit einem Klasseschuss nur den Torpfosten des Plaidter Gehäuses traf. Und in der 63. Minute wiederholte Lars dieses Kunststück. So hätte der VfR durchaus schon höher führen müssen. Das 3:0 war dann erneut ein sehr schönes Tor. Lars Gandert brachte einen Freistoß in den Strafraum und Lothar „Horst“ Künster sorgte mit einem herrlichen Kopfballtreffer für das Endergebnis.
Fazit: Nach diesem sehr guten Spiel muss man schon fast bedauern, dass die Saison vorbei ist. Aber es wird ja vorerst weiter trainiert.
Es spielten: Bernd Schmitt, Joachim Meidt, Martin Schwank, Sascha Meidt, Dennis Müller, Chrisi Schwank, Klaus Bolkenius, Stefan Mohr, Marco Nelles, Frank Kastor, Lars Gandert, Lothar Künster, Heinrich Naunheim, Edin Haouchet.
Die Bilanz ist eine der erfolgreichsten der letzten Jahrzehnte. In 13 Spielen gab es 6 Siege, 2 Unentschieden und 5 Niederlagen. Das bedeutet 20 Punkte bei einem Torverhältnis von 30:24. Man beachte, das Torverhältnis ist positiv! Die besten Torschützen waren Lars Gandert mit 8 Toren, Frank Kastor mit 5 und Lothar Künster mit 4 Treffern. Aber auf Grund der Einsatzminuten ist wohl Lothar der erfolgreichste.
Da der Spielerkader der AH personell durchaus noch Verstärkungen verträgt, können Interessenten gerne einmal beim Training (jeden Mittwoch um 19.00 Uhr) vorbeischauen. Sie sind herzlich willkommen.

Werde Mitglied beim VfR!

0 26 07 / 18 21