Unnötiges 0:1 und toller 2. Platz in Dieblich!“
16.06.

Alte Herren:

DJK Plaidt  –  VfR         1:0   (0:0)

Auf dem tollen Sportgelände in Plaidt sahen die Zuschauer gut eine Viertelstunde lang zwei Mannschaften, die sich abtasteten und studierten. Chancen gab es auf beide Seiten keine. Dass die Gastgeber trotzdem nach 16 Minuten mit 1:0 in Führung gehen konnten, verdankten sie der Unkonzentriertheit der VfR-Abwehr nach einem abgewehrten Freistoß. 5 Minuten später hatte dann der VfR die Riesenchance zum Ausgleich, doch der Ball ging knapp am Tor vorbei. Ansonsten hatten die Gastgeber leichte Vorteile, schossen aber in einigen Szenen mit Härte über das Ziel hinaus. Pech hatte Frank Kastor, der nach 27 Minuten im Strafraum festgehalten wurde, der fällige Elfmeterpfiff aber ausblieb. So stand es auch zur Pause noch 1:0.

In der 2. Halbzeit wurde der VfR dann mehr und mehr spielbestimmend. Nun gab es reichlich Torchancen, um dieses Spiel sogar zu gewinnen. Doch ein sehr starker Plaidter Torhüter, der z.B. einen herrlichen Flugkopfball von Frank Barth kurz vor Spielende phantastisch abwehren konnte, die leider sich schon durch die ganze Saison ziehende Abschlussschwäche und ein weiterer nicht gegebener Elfer, wobei das Ausbleiben des Pfiffes sogar einige Plaidter überraschte, sorgten schließlich dafür, dass der VfR eine mehr als unnötige Niederlage hinnehmen musste. Die Leistung aber war ok.

Don-Häns-Cup in Dieblich – starker 2. Platz!

Am darauffolgenden Freitag nahm der VfR dann am Don-Häns-Cup in Dieblich teil. Dabei gab es folgende Ergebnisse:

VfR  –  VfB Gondershausen          1:0

VfR  –  VfR Eintracht Koblenz      1:2       

VfR  –  FSV Dieblich               2:0

VfR  –  FC Burgen                  1:1

Damit war man am Ende mit 7 Punkten und einem Torverhältnis von 5:3 auf Platz 2 der Tabelle. Und hätte man nicht in der letzten Minute des Spiels gegen Burgen das 1:1 kassiert (Tor Lars Gandert), wäre sogar mehr drin gewesen. Auch das 1:2  gegen einen starken VfR Koblenz, das man in letzter Minute nach einer 1:0-Führung durch Sebastian Jahn sogar verlor, war unnötig. Stark zeigte man sich im Spiel gegen den späteren Turniersieger VfB Gondershausen, das man durch ein herrliches Tor von Sebastian Jahn nach toller Vorarbeit von Lars Gandert mit 1:0 gewinnen konnte. Und im Derby gegen Dieblich war man klar spielbestimmend und siegte hier nach Toren von Stefan Mohr und Martin Schwank mit 2:0.  

Hier das nächste Spiele der AH: 

Mittwoch, 26.06., 19.30 Uhr: VfR in FC Nörtershausen

Werde Mitglied beim VfR!

0 26 07 / 18 21