Unentschieden und Niederlage vor der Sommerpause!
30.06.

Alte Herren:

VfR               –  FSV Dieblich        2:2   (0:1)

FC Nörtershausen  –  VfR                 4:1   (1:1)

Zwei Spiele standen noch auf dem Plan der Alten Herren vor der Sommerpause. Im Rahmen der Sportwoche des VfR empfing man die Sportkameraden vom FSV Dieblich. Hier zeigte der VfR eine sehr starke Leistung und hatte auch mehrmals den Torschrei auf den Lippen. Doch es sollte nicht sein. Besser machten es die Gäste, die ihre erste Chance direkt zur Führung nutzen konnten. Dies war dann auch der Pausenstand.

In der 2. Halbzeit dominierte dann eindeutig der VfR. Und nach einem starken Spielzug war es in der 45. Spielminute Torben Roos vorbehalten, für den hoch verdienten Ausgleich zu sorgen. 4 Minuten später konnte Stefan Mohr seine Farben sogar in Führung bringen. Und der VfR hatte noch nicht genug und wollte mit dem nächsten Tor die endgültige Entscheidung erzwingen. Alles wartete auf das 3:1, doch es wollte einfach nicht fallen. Und dann kam die 2. Minute der Nachspielzeit. Es gab einen Freistoß für den FSV. Und diesen verwandelte leider Christoph Jung zum schließlich mehr als glücklichen 2:2 für Dieblich in einem äußerst fairen Spiel. Fazit: Wenn man selbst nicht trifft, macht das halt der Gegner.

Es spielten: Joachim Meidt, Daniel Welsch, Klaus Bolkenius, Sascha Meidt, Stefan Mohr, Dennis Müller, Torben Roos, Lars Gandert, Frank Kastor, Martin Schmitz, Martin Schwank, Lothar Künster, Gerd Höfer, Edin Haouchet.

Eine Woche später fuhr man dann bei gut 35 Grad nach Udenhausen. Hier spielte man Gott sei Dank auf einem Rasenplatz. Und hier konnte man anfangs nahtlos an die gute Partie gegen Dieblich anknüpfen. Nur das Verwerten der Torchancen  – siehe Plaidt, siehe Dieblich, siehe …- ließ mal wieder zu wünschen übrig. Nörtershausen war dies egal, nutzte man doch gleich die erste Möglichkeit zum 1:0. Doch wenig später bediente Torben Roos Lars Gandert, der gekonnt ausgleichen konnte. Und dieses 1:1 war dann auch der Pausenstand.

In der 2. Halbzeit lief beim VfR dann nicht mehr viel zusammen. Die Gastgeber nutzten nun die sich bietenden Chancen eiskalt aus und kamen so zu einem verdienten Erfolg.

Es spielten: Bernd Schmitt, Joachim Meidt, Heribert Becker, Stefan Mohr, Dennis Müller, Torben Roos, Marco Nelles, Lars Gandert, Frank Kastor, Martin Schmitz, Martin Schwank, Gerd Höfer, Edin Haouchet, Klaus Bolkenius.

Die nächste Partie ist erst wieder am 14.8. gegen Ochtendung. Ob weiter trainiert wird, entscheidet sich kurzfristig.

Werde Mitglied beim VfR!

0 26 07 / 18 21