Starker Saisonauftakt der Niederfeller Ü 40!
18.04.

Alte Herren:

SV Hatzenport-Löf AH – VfR Ü 40 4:4 (3:3)
Starker Saisonauftakt der AH in Löf!

Ein tolles und torreiches Spiel zeigten die beiden Oldie-Teams von Löf und vom VfR. In den ersten 13 Minuten neutralisierten sich beide Mannschaften weitestgehend. Vor allem vom VfR war dies verständlich, wollte man doch nicht, wie zu oft in den letzten Jahren, in das offene Messer laufen. Die erste gelungene Aktion hatte dann der Gast, der direkt auch das 1:0 folgte. Marco Nelles flankte wohl in den Strafraum, und der immer länger werdende Ball senkte sich über den Torhüter der Gastgeber hinweg ins Netz. Danach spielte der VfR konzentriert weiter aus einer sicheren Deckung. Lohn hierfür war das 2:0 durch Frank Kastor. Eine Minute später hatte ein total unnötiger Ballverlust böse Folgen. Die Abwehr des VfR konnte zwar noch zur Ecke retten, doch der nachfolgende Ball traf wohl einen VfR-Abwehrspieler an der Hand, sodass es leider Strafstoß gab. Und dieser wurde auch eiskalt verwandelt. Doch wieder eine Minute später wurde der alte Zweitoreabstand wieder hergestellt. Stefan Mohr erkämpfte sich in seiner unnachahmlichen Weise den Ball, legte ein tolles Solo aufs Parkett und bediente Lars Gandert, der mit einem wunderschönen Tore das 3:1 erzielte. In den letzten 3 Minuten vor der Pause war die VfR-Abwehr leider zweimal unsortiert, was Löf eiskalt zu zwei Toren und zum 3:3 – Pausenstand nutzte.
Zu Beginn der 2. Halbzeit hatten die Gastgeber ein leichtes Übergewicht, doch der VfR hielt dagegen und hatte auch die klareren Chancen. Allerdings hatte man in der 55. Spielminute auch das Glück des Tüchtigen bei einem Lattenschuss von Löf. Dies hatte man beim 4:3 eine Minute später, einem Schuss aus gut 20 Metern, dann leider nicht mehr. Sollte es wieder die fast schon traditionelle Niederlage geben? Antwort: Nein! Hatte Lars Gandert mit einem tollen Schlenzer an die Latte in der 58. Spielminute noch Pech, fiel 6 Minuten vor dem Schlusspfiff doch noch der Ausgleich. Stefan Mohr bediente Dennis Müller und dessen herrlicher Schuss schlug unhaltbar genau im Winkel ein zum Endstand von 4:4.
Fazit: In einem Klassespiel überzeugte jeder der 16 eingesetzten Spieler voll. Dass man kämpfen kann, das war schon bekannt, aber das der VfR so viele spielerische Akzente setzen konnte, das überraschte und erfreute zugleich jeden. Und so kann es gerne weitergehen.
Es spielten: Bernd Schmitt, Marius Schröder, Lothar Künster, Stefan Mohr, Sascha Meidt, Marco Nelles, Martin Schwank, Klaus Bolkenius, Chrisi Schwank, Frank Kastor, Lars Gandert, Edin Haouchet, Gerd Höfer, Dennis Müller, Heinz Naunheim, Werner Schlicht.
Am Mittwoch, dem 2. Mai, bestreiten die Alten Herren des VfR ihr erstes Heimspiel der Saison. Gast ist die starke Truppe von TuS St. Sebastian. Spielbeginn ist um 19.30 Uhr in Niederfell. Vorher geht es am Mittwoch, dem 25.4. nach Ochtendung zur AH Ochtendung/Namedy.

Werde Mitglied beim VfR!

0 26 07 / 18 21