Starke Leistung gegen sehr starken Gegner!
10.11.

Alte Herren:

VfR Ü 40 – TuS St. Sebastian 2:4 (0:2)

Trotz Niederlage starke Leistung gegen sehr starken Gegner!

Nachdem man das Hinspiel in St. Sebastian mit 0:7 recht deutlich verloren hatte, setzte der VfR alles daran, das letzte Heimspiel im Spieljahr 2017 einigermaßen vernünftig über die Bühne zu bringen. Doch dieses Vorhaben schien schon nach 2 Minuten zum Scheitern verurteilt, als die Gäste einen Foulelfmeter zugesprochen bekamen und diesen auch verwandelten. Und als es nach 12 Minuten nach einem wieder einmal sehr unnötigen Tor sogar 0:2 stand, kamen schon Befürchtungen auf, es würde wieder so deutlich wie im Frühjahr. Doch so nach und nach fing man sich. Die Fehlerquellen wie ungenaue Abspiele und unnötige Ballverluste wurden deutlich reduziert, sodass man durchaus einen ebenbürtigen Gegner abgab. Leider hatte man bei den nun sich bietenden wenigen Chancen noch Verbesserungsmöglichkeiten. So blieb es schließlich bis zum Pausenpfiff beim 0:2.
Zu Beginn der 2. Halbzeit versuchte der VfR alles, um dem Spiel noch eine Wende geben zu können. Man agierte nun deutlich offensiver und auch selbstsicherer, doch die nun sich bietenden Möglichkeiten wurden entweder eine Beute des guten Gästetorwartes oder verfehlten das Tor nur knapp. Mitten in diese Drangperiode gelang St. Sebastian ein Konter, der nach 47 Spielminuten mit dem 0:3 endete. Eine Minute später hätte es 1:3 gestanden, hätte ein vor dem Tor im Abseits stehender Spieler den Ball einfach laufen lassen. Aber er konnte sich leider nicht bremsen, sodass es in dieser Szene nicht nur beim 0:3 blieb, sondern die Gäste kurz darauf sogar auf 0:4 davon zogen. Doch Hut ab vor dem VfR, der nicht resignierte, sondern immer um eine Resultatsverbesserung bemüht war. Dies wurde dann auch belohnt. 67. Minute tolle Flanke Frank Kastor auf Dennis Müller: Kopfball 1:4. 69. Minute Edin Haouchet auf Marco Nelles: 2:4. Und bei diesem Ergebnis blieb es dann auch.
Fazit: Sieht man einmal von der Anfangsviertelstunde der ersten Halbzeit ab, zeigte die Mannschaft eine sehr gute Leistung. Und hätte man auf der einen Seite nicht so dumme Tore kassiert und auf der anderen die sich bietenden Chancen genutzt, wäre sogar einen große Überraschung, sprich ein Unentschieden möglich gewesen. Aber auch so kann man mit der gezeigten Leistung gegen einen sehr starken Gegner wahrlich zufrieden sein.
Beim VfR kamen zum Einsatz: Bernd Schmitt, Sascha Meidt, Martin Schwank, Klaus Bolkenius, Dennis Müller, Marco Nelles, Gerd Höfer, Frank Kastor, Joachim Meidt, Michael Wolff, Lars Gandert. Eingewechselt: Lothar Künster, Heribert Becker, Edin Haouchet, Heinrich Naunheim.
Das letzte Spiel in diesem Jahr bestreiten die Alten Herren am Mittwoch, dem 22.11. Dann ist man um 19.30 Uhr bei der DJK Plaidt zu Gast.

Mehr zu den Spielen der SG-Teams: www.sg-dieblich-niederfell.de.

Werde Mitglied beim VfR!

0 26 07 / 18 21