Jahreshauptversammlung des VfR
30.05.

Jahreshauptversammlung des VfR:

Am Freitag, dem 15. April, fand im Mannschaftsheim die diesjährige Jahreshauptversammlung des VfR statt, die mit 36 Mitgliedern sehr gut besucht war. Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden des VfR, Bodo Wild, gedachte die Versammlung der verstorbenen Vereinsmitglieder. Danach fasste Bodo Wild das vergangene Jahr kurz zusammen. Das wichtigste war sicherlich das Zusammengehen mit dem FSV Dieblich zur SG Dieblich/Niederfell. Nach der Verlesung der Niederschrift über die Jahreshauptversammlung des Jahres 2015 erfolgten die Tätigkeitsberichte der verschiedenen Abteilungsleiter. Dabei konnten der Fußballabteilungsleiter der Herren, Dominik Schmitz, Heribert Becker als Leiter der Fußballdamen, Martin Schwank als Jugendleiter und Erwin Basche für die Alten Herren von einer Bilanz berichten, die man durchaus als zufriedenstellend bezeichnen kann. Näheres ist aus den Spielberichten zu ersehen, die in den diversen Internetadressen zu finden sind.
Die Kassenprüfer Walter Rüdell und Lothar Künster bescheinigten dem Kassenwart Wilfried Meidt eine sehr gute Kas-senführung und baten um Entlastung des Vorstandes für das Geschäftsjahr 2015. Die Versammlung tat dies einstim-mig.
Danach gab es eine Übersicht über die Veranstaltungen im Jahre 2016. Neben der bereits in Zusammenarbeit mit dem Anglerclub stattgefundenen Karnevalsveranstaltung sind das die Aktion „Saubere Landschaft“, die Sportwoche und die Lambertuskirmes.
Als nächster ergriff Ortsbürgermeister Arnold Hermann das Wort. Er überbrachte dem Verein die Grüße der Gemeinde und des Gemeinderates. Er erinnerte an das starke Engagement des VfR bei den verschiedenen Veranstaltungen und die Wichtigkeit des Vereins für die sportliche Betätigung aller Altersklassen. Er dankte dem Vorstand und allen Trainern und Betreuern für die geleistet Arbeit.
Am Schluss erinnerte Bodo Wild die Versammlung noch einmal daran, dass einige Vorstandsmitglieder in der vordersten Front im nächsten Jahr nicht mehr zur Verfügung stehen. Wichtig wäre es, wenn einige jüngere aus allen Abteilungen bereit wären, Posten zu übernehmen. Danach konnte er gegen 21.00 Uhr eine sehr harmonisch verlaufende Jahreshauptversammlung schließen.

Werde Mitglied beim VfR!

0 26 07 / 18 21