Erster Sieg für die Alten Herren im Jahre 2015!
31.05.

SC Vallendar – VfR Ü 40 2:3 (1:2)

Verdienter Sieg gegen Vallendar fast wieder verspielt – erster Sieg im Jahre 2015!

Nach dem Warmmachen stand erst mal Chillen auf dem schönen Kunstrasen an. Die erste Torchance im Spiel hatte zwar Val-lendar in der 5. Minute. Doch nach einem schönen Pass von Lars über (wie Lars selbst sagt) 100 Meter auf Frank Kastor und einem schönen Solo von Frank stand es 3 Minuten später 1:0 für den VfR. Nach 10 Minuten versuchte es Chrissie Schwank nach einer scharfen Flanke von rechts mit einem Flugkopfball ca. 10 cm über dem Boden, leider aber ohne Erfolg. Danach folgten weitere gute und in dieser Saison selten erlebte schöne Spielzüge auf VfR-Seite. Allerdings tappte man des Öfteren in die Vallendarer Abseitsfalle. Das größte Problem hatte die VfR-Abwehr mit einem sehr flinken Stürmer der Gastgeber, doch Martin Schwank löste diese schwere Aufgabe hervorragend. In der 25. Spielminute schien dann das 2:0 fällig, doch leider „übersah“ the king of Dribbling den völlig freistehenden Gerd Höfer, sodass es nichts mit dem nächsten Tor wurde. Dieses fiel dann in der 28. Spielminute durch Edin Haouchet. Und dieses 2:0 war dann auch der Pausenstand. Erwähnenswert, ohne dass dies die Leistung des VfR schmälern soll: Vallendar wechselte in Minute 16 einen 68-jährigen gegen einen 61-jährigen ein und 12 Minuten später tauschten beide wieder die Plätze.
In der 2. Halbzeit hatte der VfR mehrmals die Möglichkeit, die-ses Spiel schon frühzeitig zu entscheiden. Doch entweder war es Schwäche im Abschluss oder der generische Torwart, was dies verhinderte. Und dies sollte sich rächen. Denn nach einem Foul im Strafraum und dem folgenden Elfmeter stand es urplötzlich nur noch 2:1. Danach war es Torhüter Bernd Schmitt, der mit einer starken Parade sogar den Ausgleich verhindern musste. Nun aber legte der VfR wieder einen Gang zu. Frank Kastor zog ab der Mittellinie los, sah Lars Gandert im Augenwinkel, tolles Zuspiel und der Schuss von Lars fand über den rechten Innenpfosten den Weg ins Tor zum 3:1. Wenig später gelang Vallendar nach einem Freistoß genau oben links in den Winkel noch ein Tor zum Endstand von 3:2 für den VfR

Fazit: Insgesamt war es ein ausgeglichenes, faires Spiel mit leichten Vorteilen für den VfR. Vor allem die gute geschlossene Mannschaftsleistung sollte man erwähnen, sicherlich die beste im Jahre 2015. Und: Sogar Günther war sehr zufrieden.
Der VfR spielte mit: Bernd Schmitt, Klaus Bolkenius (Rainer Schwank), Marco Nelles, Gerd Höfer, Sascha Meidt, Martin Schwank, Lothar Künster, Christoph Schwank, Edin Haouchet (Joa-chim Meidt), Frank Kastor (Michael Wolff), Lars Gandert.

Werde Mitglied beim VfR!

0 26 07 / 18 21