Endlich hat es auch zu Hause geklappt, erster Heimsieg
17.11.

002 urbar_Fotor
Am 8. Spieltag traf der VfR Niederfell zuhause auf den FC Urbar. Die Damen aus Niederfell spielten heute im Gedenken an die Mutter einer Spielerin, die gestern Abend überraschend verstorben war, mit Trauerflor. Nach einer Schweigeminute hatte der VfR Anspiel. Die Zuschauer sahen zwei Mannschaften, die siegen wollten; Urbar, die ihre gute Auswärtsbilanz ausbauen wollten und Niederfell, die das erste Heimspiel gewinnen wollten. Ein offener Schlagabtausch folgte, in dem der VfR Niederfell nach einigen Fehlversuchen in der 25. Minute durch Jennifer Raymond, die ganz abgeklärt auf die Torfrau zu stürmte und Zeit genug fand, sich die Ecke auszusuchen, zum 1:0 kam. Vier Minuten später überliste Kyra Hoffmann Torfrau und Abwehr des VfR, und es hieß 1:1. Die Chancenausbeute war dann in der folgenden Zeit gleich Null, und so ging es mit 1:1 in die Pause. In der zweiten Halbzeit sahen wir das gleiche Bild: Chancen und Kampf auf beiden Seiten. Wieder war es Jennifer Raymond, die den Ball von Franziska Becker zugespielt bekam und die Torfrau vom FC Urbar, Susanne Gerlich, überlistete. Der VfR Niederfell führte mit 2:1. Nachdem Mick Strunk kurz nach der Pause Carolin Leyendecker für Rebecca Morbach und Valentina Casper für Maike Emmerich ins Spiel brachte, wollte er mit dem Auswechseln in der 64. Spielminute (Jessica Kneip für Meike Schmitt) wohl nochmal anziehen, um zum 3:1 zu kommen. Aber Urbar wollte dies nicht zulassen und brachte Torfrau und Abwehr vom VfR Niederfell das ein oder andere Mal ganz schön in Bedrängnis. Die Niederfeller brachten jedoch das 2:1 mit viel Einsatz und Cleverness, aber auch mit Glück über die Zeit. Niederfell hat sein erstes Heimspiel gewonnen.
Fazit: Na, es hat doch geklappt; der erste Heimsieg ist da. An der Chancenauswertung müssen wir noch etwas arbeiten.

Werde Mitglied beim VfR!

0 26 07 / 18 21