Alte Herren: Niederlage trotz sehr guter Leistung!
05.09.

VfL Kesselheim – VfR Ü 40 4:2 (1:1)

Im ersten Spiel nach der Sommerpause mussten die Alten Herren des VfR auf dem Super-Rasenplatz in Kesselheim antreten. Und dies vorweg: Sie zeigten ein sehr gutes Spiel. Die Mannschaft hatte einen furiosen Beginn mit bestimmt 8 guten Torchancen in den ersten 22 Minuten. So fiel nach gut 15 Minuten auch das zu diesem Zeitpunkt durchaus verdiente 1:0 für den VfR. Nach einem Eckball von Frank Kastor scheiterte Horst (Lothar) Künster mit einem Kopfball zwar noch an der Torlatte, doch den Abpraller versenkt Marius Schröder gnadenlos mit links zum 0:1. Danach kamen die Gastgeber besser ins Spiel. So gab es nach einem Handspiel 18 Meter vor dem Tor einen Freistoß für den VfL, den Torhüter Bernd Schmitt aber glänzend parieren konnte. In der 30 Minute fiel dann aber doch das 1:1. Nach einem Ballverlust im Mittelfeld und einer Flanke über die gesamte Abwehr auf den langen Pfosten standen dort gleich 2 Kesselheimer frei und hatten keine Mühe, den Ball im Tor unterzubringen zu können. Und dieses Unentschieden war gleichzeitig auch der Pausenstand.
Auch in die 2. Spielhälfte startete der VfR glänzend. Und es dauerte grade einmal 2 Minuten, da sorgte eine schöne Kombination zwischen Dennis Müller und Lars Gandert durch letzteren zur erneuten VfR-Führung. Die Freude darüber hielt leider nur eine Viertelstunde lang an. Dann startete ein Kesselheimer Sportkamerad einen Alleingang. Er scheiterte zwar erst am VfR-Keeper Bernd Schmitt, doch den Nachschuss versenkte er zum 2:2. Fünf Minuten später schaffte es dann leider ein Kesselheimer Akteur, gleich zwei Abwehrspieler des VfR auszuspielen und zum 3:2 einzuschießen. Danach hatte der VfR noch mehrmals die Gelegenheit, das 3:3 zu machen, doch der Abschluss ist und bleibt leider ein Problemkind. In den letzten Minuten entblößte man dann die Abwehr und erhöhte den Druck nach vorne, leider ohne den verdienten Erfolg und auch dank eines guten Kesselheimer Torwarts. Kurz vor Schluss wurde der VfR dann ausgekontert und Kesselheim machte das 4:2, was gleichzeitig auch den Endstand bedeutete.
Fazit: Der VfR zeigte ein sehr gutes Spiel mit vielen Torchancen und hätte ein Unentschieden sicherlich verdient gehabt: Aber die Gastgeber hatten an diesem Abend die besseren Torabschlüsse.
Der VfR spielte mit: Bernd Schmitt, Frank Barth, Marius Schröder (Joachim Meidt), Norbert Escher, Walter Rüdell, Marco Nelles, Lothar Künster, (Chrisi Schwank), Dennis Müller, Stefan Mohr, Frank Kastor, Lars Gandert.
Hier die nächsten Spiele der Alten Herren:
Mittwoch, 07.09., 19.00 Uhr: VfR in SV Moselkern
Mittwoch, 14.09., 19.30 Uhr: VfR – SV Waldesch
Donnerstag, 22.09., 19.30 Uhr: VfR in TV Kruft

Werde Mitglied beim VfR!

0 26 07 / 18 21