Alte Herren: Im 2. Spiel der erste Sieg!
27.04.

Alte Herren:

AH Ochtendung/Namedy – VfR Ü 40 0:3 (0:2)
2. Spiel – 1. Sieg!

Im zweiten Saisonspiel des Jahres 2018 gastierten die Niederfeller Alten Herren beim SV Ochtendung. Der Gegner war dem VfR bisher nur vom AH-Sommerturnier in Dieblich bekannt. Dementsprechend gespannt war man auf das Spiel und wollte an die sehr gute Leistung gegen Löf anknüpfen. Schnell fand sich der VFR in der ungewohnten Rolle der spielbestimmenden Mannschaft wieder. Man hatte die Möglichkeit, Ball und Gegner laufen zu lassen und stellte so schnell die Weichen auf Sieg. Nach einer schönen Ecke von Frank Kastor stieg Marius Schröder gen Himmel und katapultierte den Ball per Kopf unhaltbar ins Netz. Eigentlich sollte eine Führung Sicherheit geben. Leider jedoch spielte der VfR seine Möglichkeiten in der Folge nicht konsequent zu Ende: Abspielfehler im Spielaufbau häuften sich. Teilweise wurde nicht mehr konsequent gegen den Ball gearbeitet und der letzte Pass fand nicht seine Bestimmung. Kurz, die im Training eingeübten Automatismen und Abstände in den Mannschaftsteilen funktionierten nur noch teilweise. Ochtendung kam nun etwas besser ins Spiel und hatte auch die eine oder andere Offensivaktion zu verbuchen. Spätestens an der gut organisierten Abwehr des VfR war aber Schluss, sodass der gute Vertretungstorwart Joachim Meidt in der ersten Hälfte nur zweimal zupacken musste. So war es schließlich eine Einzelaktion, die das 2:0 brachte. Nach einem Pass von Lars Gandert drang Frank Kastor über die linke Außenbahn in den Strafraum ein, ließ 2 Gegenspieler aussteigen und verwandelte überlegt aus 7 Metern ins lange Eck. Damit ging es auch zum Pausentee.
Die zweite Halbzeit brachte nicht viel Neues. Niederfell war weiter feldüberlegen, spielte die Angriffe aber oftmals nicht konsequent zu Ende. Die wenigen Angriffe der Gastgeber wurden spätestens am Niederfeller Strafraum nach der alt-bewährten Taktik „Hoch und weit bringt Sicherheit“ geklärt. Daher war es nicht verwunderlich, dass der dritte Treffer aus einer Standardsituation fiel: Ein Freistoß aus dem Halbfeld erreichte über Umwege Lars Gandert, der den Ball dermaßen gefühlvoll weiterleitete, dass Dennis Müller nur noch einzunicken brauchte. Ein paar Chancen waren noch da, das Ergebnis in die Höhe zu schrauben, jedoch lief man sich immer wieder im vielbeinigen Ochtendunger Abwehrriegel fest. So blieb es schließlich beim hochverdienten 3:0 – Erfolg des VfR.
Fazit: Trainer Stefan Mohr zeigt sich zufrieden nach dem Spiel: „Auch wenn nicht alles klappte, war es ein nie gefährdeter Sieg, zu dem jeder mit großem Einsatz beigetragen hat. Die Stimmung in der Mannschaft ist gut. Es macht Spaß, mit dieser Truppe arbeiten zu dürfen. Leider ist der Kader in dieser Saison relativ dünn besetzt. So wäre es schön, wenn sich noch 1 oder 2 motivierte Niederfeller finden würden.“
4 Punkte aus den ersten beiden Spielen, dabei 7 geschossene Tore. Wann gab es dies das Letzte mal? Da lohnt sich doch ein Besuch der AH-Spiele! Langweilig wird es auf jeden Fall nie.
Es spielten: Joachim Meidt, Marius Schröder, Stefan Mohr, Sascha Meidt, Martin Schwank, Klaus Bolkenius, Chrisi Schwank, Frank Kastor, Lars Gandert, Gerd Höfer, Dennis Müller, Lothar Künster.
Die nächsten Spiele der Alten Herren:
Mittwoch, 02. Mai, 19.30 Uhr VfR – TuS St. Sebastian
Mittwoch, 16. Mai, 19.00 Uhr VfR in Nörtershausen

Werde Mitglied beim VfR!

0 26 07 / 18 21