Alte Herren beenden das Jahr 2014 mit Unentschieden!
13.11.

Alte Herren
SC Vallendar – VfR Ü 40 1:1 (0:0)
Ü 40 beendet Spieljahr 2014 mit einem Remis!

In der letzten Partie des Spieljahres 2014 war der VfR beim SC Vallendar zu Gast. Und leider musste auch für diese Partie mehr als eine Mannschaft absagen, fielen doch, ein neuer Saisonrekord, gleich 13 Akteure aus den unterschiedlichsten Gründen aus. So war es nicht verwunderlich, dass man ohne große Illusionen in diese Partie ging und durchaus eine Niederlage als das Wahrscheinlichste von der Welt einplante. Dazu kam, dass man schon vor dem Anpfiff auf dem hervorragenden Kunstrasenplatz im tollen Vallendarer Stadion die Befürchtung hatte, dass sich die AH der Gastgeber für die 0:12 – Klatsche ihrer ersten Mannschaft am vergangenen Sonntag gegen die SG Dieblich/Niederfell in Dieblich rächen wollten. Doch es kam anders. Von Beginn an hatten die Gastgeber zwar ein optisches Plus, Chancen blieben aber Mangelware. Auf der anderen Seite brauchte der VfR etwa eine gute Viertelstunde, um sich mit den Gegebenheiten des Kunstrasenplatzes vertraut zu machen. Danach bot man den Gastgebern Paroli, doch da man sich selbst auch keine richtige Torchance erspielen konnte, blieb es bis zur Pause beim 0:0.
Die 2. Halbzeit zeigte dann ein Spiel zweier gleichwertiger Konkurrenten, die nun beide darauf aus waren, diese Partie zu entscheiden. Nach 48 Spielminuten war es dann Joachim Meidt, der eine tolle Vorarbeit von Lothar Künster zum 1:0 für den VfR nutzen konnte. Doch die Freude über diese Führung dauerte nicht lange, denn bereits 4 Minuten später konnte Vallendar ausgleichen. Danach hatten beide Mannschaften noch die Chance, dieses Spiel zu gewinnen, doch schließlich blieb es beim alles in allem gerechte 1:1. Hauptgrund dafür war allerdings, dass der VfR praktisch in letzter Minute einen Foulelfmeter, verursacht an Lothar Künster, nicht verwandeln konnte. Pech, aber, wie sagt der Bayer: Jo Mei…, des is halt so!
Fazit: Mit diesem Unentschieden konnte das Fähnlein der letzten 11 Aufrechten durchaus leben. Man bot kämpferisch eine überragende Leistung, sodass man die im Schnitt doch um einiges jüngere Gastgeberelf oft in Verlegenheit brachte. So war der Saisonabschluss, der in den letzten drei Spielen 2 Siege und ein Unentschieden brachte, durchaus versöhnlich.
Der VfR spielte mit: Bernd Schmitt, Frank Barth, Klaus Bolkenius, Walter Rüdell, Norbert Escher, Gerd Höfer, Erwin Basche, Lothar Künster, Joachim Meidt, Michael Wolff, Frank Kastor.
Mit dieser Partie endete das Spieljahr 2014, in dem der VfR im Vergleich zum Vorjahr eindeutig besser abschneidet. Überragend ist dies alles aber trotzdem nicht. In 13 Spielen erzielte man 4 Siege, 2 Unentschieden und 7 Niederlage. Dies ergibt 14 Punkte bei einem Torverhältnis von 30:29. Erfolgreichster Torschütze war Frank Kastor, der 8-mal einnetzen konnte. Den 2. Platz teilten sich gleich 4 Akteure, nämlich Marco Nelles, Erwin Berressem, Lars Gandert und Sascha Meidt, die alle dreimal erfolgreich waren. Allerdings hatten die beiden letzteren das Pech, durch Arm- bzw. Schulterverletzung schon längere Zeit auszufallen.
Die nächsten Wochen wird jetzt noch jeweils mittwochs um 19.00 Uhr trainiert, bis, je nach Witterung, eine Winterpause eingelegt wird.

Werde Mitglied beim VfR!

0 26 07 / 18 21